Pegel im Rheingebiet: Worms, Rhein

Pegel Worms, Rhein (© D. Schwandt, BfG)

aktuelle Wasserstände [cm]

Pegel Worms, Rhein: Wasserstände der letzten 31 Tage

ungeprüfte Daten, © WSV

aktuelle Durchflusswerte [m³/s]

Pegel Worms, Rhein: Durchflüsse der letzten 31 Tage

ungeprüfte Daten, © WSV

Extremwerte (Tagesmittel): Hochwasser [m³/s]*

540018.01.1955
520028.05.1983
518028.03.1988
510026.05.1978
484011.04.1983
478003.06.2013
462023.02.1999
461024.02.1970
456017.02.1990
455022.12.1993

Extremwerte (Tagesmittel): Niedrigwasser [m³/s]*

41505.11.1947
42105.01.1954
43609.11.1949
43810.12.1962
48008.11.1971
48028.12.1948
48728.09.2003
48720.10.1972
48927.10.1959
51529.11.2011

Gewässer­kundliche Haupt­werte [m³/s]*

NQ41505.11.1947
NM7Q42431.10. - 06.11.1947
MNQ664
MQ1420
MHQ3430
HQ540018.01.1955

Ingenieur­techn. Hoch­wasser­wahr­scheinlich­keit [m³/s]

HQ505750AG Statistik (2001)
HQ1006300AG Statistik (2001)

* abgeleitet aus der Datenreihe 01.01.1930 - 31.12.2016 (Tagesmittelwerte Durchfluss)

Hochwasser: Durchflussverlauf

Januar / Februar 1955

HW 1955

Mai / Juni 1983

HW 1983

März / April 1988

HW 1988

Mai / Juni 1978

HW 1978

März / April 1983

HW 1983

Februar / März 1999

HW 1999

Mai / Juni 2013

HW 2013

Februar / März 1970

HW 1970

Februar / März 1990

HW 1990

Dezember 1993 / Januar 1994

HW 1993

Niedrigwasser: Durchflussverlauf

Oktober / November 1947

NW 1947

Dezember 1953 / Januar 1954

NW 1954

Oktober / November 1949

NW 1949

November / Dezember 1962

NW 1962

Oktober / November 1971

NW 1971

Dezember 1948 / Januar 1949

NW 1948

September / Oktober 2003

NW 2003

September / Oktober 1972

NW 1972

Oktober / November 1959

NW 1959

November / Dezember 2011

NW 2011

Historie des Pegels Worms

Der Pegel Worms wurde im Jahr 1818 mit einer Skala in hessischem Fußmaß neu errichtet und ab 1819 regelmäßig beobachtet. Der Lattenpegel bestand aus Teilpegeln, die sich unter- bzw. oberhalb des alten Krans befanden, ca. 400 m bzw. 100 m unterhalb des heutigen Standorts am linksseitigen Brückenkopf der ehemaligen Schiffsbrücke. Nach Zerstörung des Pegels durch Eisgang am 31.01.1823 wurde unter Beibehaltung des Pegelnullpunktes ein neuer, wiederum aus Teilpegeln bestehender Lattenpegel eingerichtet. Ein Teil der Skala wurde in die Ufermauer eingehauen. Ab 1855 befanden sich zwei, 1880 drei Staffeln des Lattenpegels an der Schiffsbrücke. 1872 erfolgte die Skalen-Umstellung auf Metermaß. 1928 wurde ein elektrischer Schreibpegel ergänzt, dessen Betrieb vom 18.03.1945 bis 20.05.1946 unterbrochen war. 1968 erfolgte die Installation eines Rollbandziffernanzeigers am Pegelturm, eines mechanischen Wasserstandsanzeigers und eines Messwertansagegeräts. Ab 1969 war Datenfernübertragung eingerichtet. 1972 kam ein weiterer Schwimmerpegel zur Lochstreifenstanzung hinzug.
Wasserstände und Durchfluss am Pegel wurden bzw. werden beeinflusst durch die 1879 erfolgte Rheinverkürzung ca. 4 km oberhalb des Pegels, durch die Erweiterung des Hochwasserprofils auf der rechten Rheinseite 1911/12 sowie durch die Errichtung von Stromregulierungsbauwerken unterhalb Worms (1926-1929). Durch Trümmereintrag nach Sprengung der Straßenbrücke (0,1 km oberhalb des Pegels) und der Eisenbahnbrücke (2 km unterhalb des Pegels) am 22.03.1945 wurde der Durchfluss gestaut.
Der Pegel Worms gilt seit 1923 als Richtpegel für die Beurteilung der Abflussvorgänge des Rheins.
Ablesezeiten des Lattenpegels: 1819-1886: 6:00 Uhr bzw. 7:30 Uhr, 1863-1866: zusätzlich 12:00 Uhr; 1887-1889: zweistündlich; 1890-1936: 6:00 Uhr, 12:00 Uhr, 18:00 Uhr; 1937-Juli 1945: 6.30 Uhr, 12:00 Uhr; August 1945-1968: 5:00 Uhr, 13:00 Uhr, 21:00 Uhr und ab 1969: 7:00 Uhr, 13:00 Uhr. Ab 1890 wurden für den Hochwasserfall zusätzliche Beobachtungen angeordnet.

Änderungen der Höhe des Pegelnullpunktes über NN:
vor 1855: NN+ 86,092 m
ab  1855: NN+ 86,102 m (Angabe aus dem Jahr 1889) / NN+ 86,100 m (Angabe aus dem Jahr 1907)
ab 01.11.1938: NN+ 84,100 m (Tieferlegung des Pegelnullpunkts)
ab 01.01.1953: NN+ 84,163 m (neues System [DHHN 12]; die Höhenlage des Pegels zum Gelände hat sich nicht geändert)
ab 01.11.1998: NN+ 84,156 m (DHHN 85; die Höhenlage des Pegels zum Gelände hat sich nicht geändert)

Quellen:
Centralbureau Meteorol. Hydrogr. Ghzgt. Baden (Hrsg.)(1889): Der Rheinstrom
Ghzgl. Hydrogr. Bureau Darmstadt (1907): Die Pegel am Rhein
WSA Worms (1971 u. spätere Ergänz.): Pegelstammbuch Pegel I.O. Worms